Die sparsamsten Autos ams
Die sparsamsten Autos
Die sparsamsten Autos
Die sparsamsten Autos
Die sparsamsten Autos 40 Bilder

Die sparsamsten Autos: Geländewagen

Die sparsamsten Autos Geländewagen

Allradantrieb und eine üppige Bodenfreiheit sind keine Ausrede mehr für
einen hohen Verbrauch. Gut fünf Liter/100 km reichen dem BMW X1 mit dem kleinen Diesel.


BMW X1 18d:

Zugegeben, sein Geländetalent reicht kaum über einen matschigen Campingplatz hinaus. Doch der überraschend geräumige BMW X1 nutzt das Allradsystem des BMW 3ers ohnehin lieber dazu, seine Fahrdynamik zu optimieren. Der optionale, Performance-Control genannte Bremseingriff an der Hinterachse maximiert sein Kurvenkratz-Talent.

Toyota RAV4 D-4D:

Mit ihm hat Toyota einst die Klasse der Softroader erfunden. Die dritte Generation weicht vom Urkonzept ab, weil sie geräumiger und komfortabler wurde. Kleinere Offroad-Kraxeleien macht der Toyota RAV4 aber noch immer gern mit.

Lexus RX 450h:

Drei Triebwerke im Lexus RX 450h: Der V6-Benziner (249 PS) und ein 123 kW starker E-Motor kümmern sich um die Vorderachse, die Kraft der zweiten E-Maschine (50 kW) geht an die Hinterräder. Diese Kooperation senkt bei sachter Fahrweise den Verbrauch, doch fürs Gelände taugt sie kaum.

Suzuki Jimny 1.3:

Der will nicht softroaden, sondern ins Gelände. Dort kommt der rustikale Suzuki Jimny mit zuschaltbarer Allradtechnik besser zurecht als auf der Straße. Da nervt er mit mäßigem Federungskomfort und kippeligem Fahrverhalten.

Übersicht: Die sparsamsten Autos
Das könnte Sie auch interessieren
ams-Kongress 2021 Maximilian Fichtner
Alternative Antriebe
TechnikProfi_2021_06_03_1
Alternative Antriebe
Jan Becker, Apex AI
Technik erklärt
Mehr anzeigen