Die sparsamsten Autos ams
Die sparsamsten Autos
Die sparsamsten Autos
Die sparsamsten Autos
Die sparsamsten Autos 40 Bilder

Die sparsamsten Autos Vans

In dieser vernunftbetonten Fahrzeugklasse geht es vor allem um Fakten: Wie viel passt rein? Und wie hoch ist der Verbrauch?

Fiat Qubo:

Der kleine Diesel ist ein guter Bekannter und sorgt im kastigen Fiat Qubo für den besten Normverbrauch bei den Vans. Der kompakte Fiat - weitgehend baugleich mit Citroën Nemo und Peugeot Bipper - braucht selbst nicht viel Platz, bietet ihn aber: Maximal 2.500 Liter Kofferraumvolumen sind ein Wort.

Citroen Nemo:

Mit anderem Dieselmotor als das Fiat-Pendant Qubo verbraucht der Citroën nur einen Hauch mehr. Bei nur 3,96 Meter Länge hat der Citroen Nemo einen sehr großen Laderaum. Praktisch sind auch die seitlichen Schiebetüren hinten.

Renault Modus:

In Verbindung mit dem automatisierten Schaltgetriebe Quickshift hat der 1,2-Liter-Benziner drei PS mehr Leistung. Darüber hinaus spielt auch die Version 1.2 16V 80 die typischen Renault Modus-Stärken aus: hoher Nutzwert durch einen sehr variablen Innenraum, angenehmer Fahrkomfort und viele clevere Details.

Nissan Note:

Er hat gerade ein leichtes Facelift bekommen und ist mit dem kleinsten Benziner eine Empfehlung wert: Der Nissan Note ist handlich, hat ein gutes Platzangebot, ein gutmütiges Fahrverhalten sowie drei Jahre Garantie.

Übersicht: Die sparsamsten Autos
Das könnte Sie auch interessieren
Bloch erklärt Ökobilanz Elektroauto Verbrenner
Technik erklärt
TechnikProfi_2020_26_06_1
Elektro/Hybrid
GMC Sierra Denali
Politik & Wirtschaft