Audi TT Roadster Kaufberatung

Boxster-Alternative zum halben Preis

Audi TT Roadster 1.8 T Quattro (8N), Seitenansicht Foto: Achim Hartmann 12 Bilder

Audi positioniert 1999 den 225 PS starken TT Roadster gegen den Porsche Boxster – der „Volksporsche“ überzeugt noch heute. Die Verarbeitung ist auf hohem Niveau, die Mängelliste kurz und unkritisch.

Karosserie-Check

Im Vergleich mit seinem Nachfolger gilt der bis 2006 gebaute Ur-TT als etwas weniger zuverlässig. Aber vor allem diese Generation besitzt die originale neoklassische Karosserieform mit der Linie von Freeman Thomas. Für die Verarbeitung des Audi TT-Aufbaus sowie die hohe Steifigkeit gab es im ams-Test von 1999 die Höchstpunktzahl.

Wie bei jedem Cabriolet mit Stoffverdeck gilt auch beim Audi TT Roadster dem Teilzeitdach einschließlich der Dichtungen ein kritischer Blick: Durch Undichtigkeiten könnte Wasser in den Innenraum gelaufen sein. Außerdem können Lackschäden und Undichtigkeiten an der Heckklappe im Bereich des Heckspoilers (nachgerüstet und serienmäßig) auftreten.

Technik-Check

Für den Audi TT Roadster wird bewährte Technik aus dem Konzernregal eingesetzt. Neben dem Turbo-Vierzylinder in drei Leistungsstufen (150, 180 und 225 PS) war 2003 auch ein 3,2-Liter-V6-Motor im Angebot. Doch es gibt etliche Teile, wie zum Beispiel die Wasserpumpe oder Spurstangenköpfe und Traggelenke, die heute als Problemstellen bekannt sind. Wer vor allem ein wertstabiles Auto sucht, sollte umgebaute und getunte TT meiden.

Preise

Classic-Analytics gibt für einen Audi TT Roadster 1.8 Turbo im Zustand 2 rund 8.100 Euro an. Für mäßige Fahrzeuge sind etwa 2.900 Euro fällig. Dazwischen tummeln sich viele Ersthandautos, noch mehr Tuning-Opfer und auch Blender.

Bei Einführung 1999 (Audi TT Roadster (8N) 1.8T)
69.628 DM
Bei Produktionsende 2006 (Audi TT Roadster (8N) 1.8T)
38.600 Euro

Ersatzteile

Die Versorgung mit Ersatz- und Verschleißteilen für den Audi TT Roadster ist grundsätzlich über den Service von Audi gesichert. Schwierigkeiten können Interieurteile bereiten, speziell für die Sonderausstattungen. Sind Neuteile nicht mehr verfügbar, bleibt nur die Suche nach gebrauchtem Ersatz.

Schwachpunkte

  1. versteckte Unfallschäden
  2. Heckspoiler
  3. Traggelenke
  4. Spurstangenköpfe
  5. Spiel in der Lenkung
  6. Verdeck
  7. Zahnriemen
  8. Ventile
  9. Wasserpumpe
  10. Thermostat
Audi TT Roadster, Schwachpunkte, Igelbild

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Gravierende Mängel kennt ein gepflegter und von kundiger Hand warm- und kaltgefahreneer Audi TT eigentlich nicht. Dank großzügiger Verzinkung gibt es kaum Rostprobleme, die Großserientechnik aus dem VW-Konzern ist bis auf wenige Ausnahmen langlebig und günstig zu reparieren. Arg getunte Audi TT Roadster machen oft mit hohem Fahrwerksverschleiß Ärger. Lieber einen guten Ersthand-TT mit wenig km kaufen - und die nächsten 15 Jahre fahren.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote