Flat Hat 3D Nissan Z Proto Widebody Slantnose Flat Hat 3D
Flat Hat 3D Nissan Z Proto Widebody Slantnose
Flat Hat 3D Nissan Z Proto Widebody Slantnose
Flat Hat 3D Nissan Z Proto Widebody Slantnose
Flat Hat 3D Nissan Z Proto Widebody Slantnose 11 Bilder

Nissan Z Widebody mit Porsche-Flachnase von Flat Hat 3D

Nissan Z Widebody mit Porsche-Flachnase Flat Hat 3D optimiert den neuen Z

Ted Li findet den neuen Nissan Z nicht schick genug – deshalb hat er ihn überarbeitet. Jetzt hat der Sportwagen eine flachere Nase und ist viel breiter.

Vom neuen Nissan Z sind inzwischen bereits Bilder des Serien-Produktionsmodells durchgesickert. Der Sportwagen macht optisch durchaus etwas her, allerdings scheinen Fans der legendären Z-Reihe nicht durchweg zufrieden zu sein. Einige wünschen sich anscheinend stärkere Anleihen an den ästhetischen Merkmalen der Datsun-Z-Modelle aus den 1970er-Jahren, aus denen die Nissan-Z-Reihe hervorging. Den 240Z hatte immerhin der Deutsche Albrecht Graf von Goertz gezeichnet, der bereits als der Designer des BMW 507 bekannt war. Ted Li vom Designstudio Flat Hat 3D fühlt mit den Nissan-Z-Fans – in seinen Renderings beseitigt er die gefühlten optischen Mängel des neuen Japan-Sportlers.

Flat Hat 3D Nissan Z Proto Widebody Slantnose
Flat Hat 3D
Den Heckleuchten verpasst Flat Hat 3D eine neue eigenständige Grafik.

Tuner japanischer Fahrzeuge

Flat Hat 3D hat sich auf das Designen und tunen von japanischen Fahrzeugen spezialisiert. Das Studio räumte bereits auf der SEMA Show (Specialty Equipment Market Association – Ausrichter der weltgrößten Tuningmesse in Las Vegas) Preise ab und erregte Ende 2020 mit einem Toyota Supra im Panzerplatten-Look Aufsehen.

Flat Hat 3D Nissan Z Proto Widebody Slantnose
Flat Hat 3D
Die stufenförmige Heckscheibe besteht aus Plexiglas - hinter ihr schimmert der Überrollkäfig durch.

Nase vom Porsche 935

Seinem Nissan Z verpasst Li eine "Slantnose" genannte flache Nase, die dem Vorbau des von 1971 bis 1981 gebauten Porsche 935 ähnelt. Seine Inspiration dazu bekam Ted Li von einem echten Nissan 350Z mit Slantnose, den ein User Namens Catacy auf Instagram vorgestellt hat. Das gesamte Breitbau-Bodykit umfasst auch die mit einem flachen Powerdome versehene Motorhaube und extrem weit nach außen gezogene Radhäuser, die aber in Wagenfarbe lackiert sind – ansonsten wäre ihre optische Wirkung noch heftiger.

Flat Hat 3D Nissan Z Proto Widebody Slantnose
Flat Hat 3D
Beitbau-Bodykit: Die Radhäuser zieht Ted Li deutlich nach außen.

Monster-Heckflügel

Hinten gibt es eine stufenförmige Plexiglas-Heckscheibe, durch die ein Überrollkäfig schimmert. Auffälligstes Merkmal ist der monströse und an seinen Enden dramatisch nach vorn gezogene Heckflügel, der aus dem Nissan Z optisch fast einen Bergrenner macht. Weiter unten ragt rechts und links jeweils ein gebläutes Titan-Endrohr aus dem extrem tief liegenden Sportwagen.

Ob Ted Li mit seinem Designstudio Flat Hat 3D seinen Nissan-Z-Entwurf in der Realität umsetzt, wenn das Serienmodell im Laufe diesen Jahres auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Umfrage

685 Mal abgestimmt
Soll Flat Hat 3D seine Version eines neuen Nissan Z auf die Straße bringen?
Unbedingt - der ist optisch mal so richtig gelungen.
Nein - es zählt nur das Original vom Hersteller und sonst nichts.

Fazit

Ted Li liefert mit seiner Interpretation des neuen Nissan Z wieder einen aufsehenerregenden Vorschlag ab: Die flache Nase des Porsche 935 passt gut zu dem japanischen Sportler und der Breitbau verleiht ihm die nötige optische Kraft. Das Heck erinnert tatsächlich ein bisschen an die Datsun-Z-Modelle aus den 1970er-Jahren und der enorm große Heckflügel wirkt dank des üppigen Breitbau-Bodykits sogar stimmig.

Nissan
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Nissan
Mehr zum Thema Sportwagen
Corvette Z06 Drehzahlmesser
Neuheiten
Tesla Model S Aero-Paket
Neuheiten
Porsche 718 Cayman GT4 RS Prototyp
Neuheiten
Mehr anzeigen