Autojahr 2019

Über 180 Neuheiten rollen auf uns zu

Alpina XD3 Alpina XD4 Alpina B7 Erlkönig Erlkönig Aston Martin DBS Superleggera Volante 173 Bilder

Das Autojahr 2019 steht ganz im Zeichen des Umbruchs. Die Elektro-Mobilität gewinnt langsam an Fahrt und kommt im Massenmarkt an, gleichzeitig bleiben konventionelle Antriebe zentral. Wir zeigen, welche Neuheiten auf Sie als Neuwagenkäufer warten.

180 Neuheiten listen wir für das Jahr 2019 auf, wobei Audi mit insgesamt 19 neuen Modelle das Autojahr anführt. Dahinter rangieren BMW mit 18 Modellen, Mercedes mit 17 Neuheiten sowie Porsche mit 14 Fahrzeugen. Ford und Volkswagen teilen sich mit je neun neuen Modellen Platz fünf. Der SUV-Boom hingegen scheint auch 2019 nicht abebben zu wollen: 64 neue SUV zählen wir, mit und ohne Allrad, mit und ohne E-Antrieb.

2019, das erste E-Auto-Jahr

Porsche Taycan
9 für 2019: Die wichtigsten E-Autos 1:24 Min.

Und trotzdem ist 2019 das erste richtige E-Auto-Jahr 2019: Warum? Zu den bisherigen Stromern wie Renault Zoe, BMW i3 und Smart ed gesellen sich Modelle, die das Spektrum bezüglich Preis, Größe und Reichweite weit auffächern. Sogar innerhalb des VW-Konzerns rollen im kommenden Jahr neben den I.D.-Modellen mit dem VW-Logo auch E-Autos von Seat und Skoda zu den Händlern. Der Modulare Elektrobaukasten (MEB) des VW-Konzerns bildet die gemeinsame Basis und soll mit akzeptablen Preisen die Kundschaft wieder freundlich stimmen. Die Entwicklungsabteilung der Konzernkollegen in Ingolstadt tüftelt ebenfalls. Audi fehlt neben dem großen e-tron noch ein kompaktes E-Auto für die Stadt. Gemunkelt wird von einer Art Q2 e-tron, einem Nachfolger der kugeligen A2-Alu-Ikone, die Audi von 1999 bis 2005 baute.

Die Stromer der deutschen Autohersteller generieren 2019 erstmalig ansehnliche Volumina. Wie die Prognose von IHS Markit aufzeigt, springt die weltweite Produktion von E-Fahrzeugen der Deutschen in ganz neue Dimensionen: Bei Audi verzehnfacht sie sich gegenüber dem Vorjahr. Schließlich gesellt sich zum wuchtigen Audi e-tron der schnittigere e-tron Sportback. Bei Mercedes steigt die Produktion um das Fünfzehnfache – getrieben durch das neue E-Flaggschiff EQC. Und mit dem GLC F-Cell kombiniert Mercedes erstmalig den Brennstoffzellen- mit dem Batterieantrieb. Dieser ganz besondere Plug-in-Hybrid „tankt“ Strom und reinen Wasserstoff. Innerhalb von drei Minuten ist der Wasserstoffvorrat aufgefüllt – vorausgesetzt, eine entsprechende Tankstelle ist zu finden. Bei voller Batterie beträgt die Reichweite insgesamt 480 Kilometer. Damit ist der SUV langstreckentauglich und ein reines E-Fahrzeug ganz ohne CO2-Emissionen.

Produktionsprognose E-Autos

Marke / Jahr 2018 2019 2020 2021
Audi 5.185 44.311 87.026 138.712
BMW 32.690 33.580 53.813 89.483
Mercedes 1.923 29.035 90.073 183.273
Volkswagen 27.763 110.274 175.062 249.253

Regulierungen werden national und international weiterhin die Höhe und die Zeitfenster des Absatzdrucks bestimmen. 2019 wird der E-Auto-Absatz beflügelt, und womöglich gibt es eine Meinungswende, wenn die ausgelieferten reinen E-Autos (EV) auch zufriedene Kunden hervorbringen.

2019, ein neues Golf-Jahr

Und was geschieht auf der Seite der konventionellen Antriebe? Bleiben wir im VW-Konzern. Während der I.D: im Konzern künftig für die Experimente zuständig ist, so darf Deutschlands Bestseller auch in der achten Generation einfach er selbst bleiben.

VW Golf 8 Computer-Retusche Neuer VW Golf VIII (2019) erwischt Erste Infos zum neuen Hybrid-Antrieb

Beim Package jedenfalls gibt es kaum Handlungsbedarf. Schon jetzt ist das Verhältnis von Außen- zu Innen-maßen sehr gut, was auch an der eher konservativen geradlinigen Form liegt. Daher ändern sich auch die Abmessungen nur geringfügig, ein paar Millimeter mehr in Breite, Länge und Radstand sind zu erwarten und damit wohl auch etwas mehr Platz für die Passagiere. Vor allem die Antriebe ändern sich, da dem bisher stark gefragten Diesel eine weitaus geringere Bedeutung zukommt. VW plant daher unterschiedliche Benzin-Hybridvarianten. Dabei spielen Mildhybride ohne elektrische Reichweite ebenso eine Rolle wie Varianten mit elektrisch angetriebener Hinterachse. Dazwischen: der 1.5 TSI mit 48-Volt-Riemenstartergenerator.

Der Plug-in-Hybrid GTE soll beim Golf VIII in zwei Leistungsstufen angeboten werden, die über unterschiedlich dimensionierte E-Motoren und Batteriegrößen verfügen. Bis zu 90 km elektrische Reichweite sollen möglich sein. Den GTI hingegen treibt weiterhin ausschließlich ein Verbrenner an, nämlich der Zweiliter-TSI-Motor, der rund 250 PS leisten soll.

Fazit

180 Modelle – in Worten: „einhundertachtzig“! Selten hat ein Autojahr so viele Neuheiten hervorgebracht. Klar, der VW Golf wird dominieren, ebenso klar wie der VW I.D. – das erste E-Auto für alle. Aber genau das zeigt, wie spannend das Autojahr 2019 wird. Porsche bringt mit dem Taycan einen ersten E-Sportwagen an den Start – 20.000 Modelle pro Jahr werden entstehen. Mazda, Opel, Kia, Mercedes und Audi legen massenkompatible Elektroautos auf. Und trotzdem lohnt sich der Blick zu den konventionellen Fahrzeugen, die (noch) die Straßen 2019 beherrschen werden. Klar, Fahrverbote drohen, blitzsaubere Euro 6d-Temp-Autos kontern, auch wenn der Diesel weiter unter Druck geraten wird und SUV weiter boomen werden. Freuen wir uns also auf SUV-Coupés á la Q3 Sportback und Cayenne Coupé, auf den schicken Polo-Ableger Skoda Scala und auf den Mazda 3 mit selbstzündendem Benziner. Und auf den neuen Elfer, der bleibt ein emotionaler Sportwagen, ehrlich.

Neues Heft
Top Aktuell Skoda Karoq Scout Skoda Karoq Scout und Sportline Mal robust, mal sportlich
Beliebte Artikel VW Golf 8 Computer-Retusche Neuer VW Golf VIII (2019) erwischt Erste Infos zum neuen Hybrid-Antrieb Schaeffler Bio-Hybrid CES 2019 Schaeffler Bio-Hybrid Tretauto mit E-Motor
Anzeige
Sportwagen sport auto 1/2019 - Heftvorschau sport auto 1/2019 8 Sportwagen im Handling-Check Aston Martin Valkyrie V12-Motor des Aston Martin Valkyrie So schreit der 1.000-PS-Sauger
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker