BMW 330e, Exterieur BMW
BMW X3 xDrive 30e, Mercedes GLC 300e, Exterieur
BMW X3 xDrive 30e, Exterieur
BMW X3 xDrive 30e, Exterieur
BMW X3 xDrive 30e, Exterieur 24 Bilder

BMW Plugin-Hybride (3er, 5er, Mini & Co.)

Auslieferungsstopp, Rückruf – nicht laden!

BMW ruft Plugin-Hybride in die Werkstätten zurück und stoppt die Auslieferung der Modelle. Fahrzeughalter werden gebeten, ihr Auto nicht mehr aufzuladen. Das Problem betrifft zahlreiche Baureihen.

Das bestätigte BMW auf Anfrage von auto motor und sport. So sind von dem Problem die Plugin-Modelle der Baureihen BMW 3er, 3er Touring, X1, X2, X3, X5, 2er Active Tourer, 7er, 5er und 5er Touring sowie Mini Countryman betroffen. Bei internen Kontrollen sei festgestellt worden, dass eine Schweißperle am Hochvoltspeicher aus dem Bauteilzeitraum 13.3.bis 6.8.2020 nicht vollständig bei der Produktion entfernt wurde. In Deutschland sind von dem möglichen Defekt aus einer spezifischen Produktionslinie rund 1.000 Fahrzeuge betroffen, davon mit 100 Fahrzeugen wenige in Kundenhand. Weltweit sind es ca. 4.460 Modelle.

Kurzschluss im Hochvoltspeicher möglich

"In seltenen Fällen – abhängig von Form, Größe und Lage der Schweißperle – könnte die Verunreinigung beim Erstladevorgang eine Funktionsstörung, wie z.B. einen Kurzschluss im Hochvoltspeicher hervorrufen", so BMW. Zur Prüfung des Speichers werden derzeit keine Fahrzeuge mehr an den Kunden ausgeliefert, Unfälle sind dem Unternehmen nicht bekannt.

Ford Kuga PHEV
Neuheiten

Fahrzeuge, die sich in Kundenhand befinden, dürfen aktuell nicht an einer Wallbox oder einer Ladestation aufgeladen werden. Mit Einschränkungen ist das Laden während der Fahrt möglich. Nach Angaben von BMW werden die Halter der betroffenen Fahrzeuge dazu "zeitnah" und individuell schriftlich informiert. Ein Leser von auto motor und sport berichtet, dass BMW-Händler auch schon telefonisch Kontakt aufgenommen haben.

Offizieller Rückruf über das KBA

Das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg ist über den technischen Defekt informiert, ein offizieller Rückruf in Arbeit. "Die Technische Aktion wird in Kürze gestartet und beinhaltet für bereits in Kundenhand befindliche Fahrzeuge zunächst die Prüfung des Hochvoltspeichers hinsichtlich der Ladehistorie und ggf. weiteren Maßnahmen", so eine BMW-Sprecherin gegenüber auto motor und sport. Die Prüfung in der Werkstatt dauert rund 30 Minuten, eine weitere mögliche Reparatur dauert entsprechend länger. Die Aktion ist für den Kunden kostenlos.

Umfrage

Beeinflussen Rückrufe Ihr Kaufverhalten?
4319 Mal abgestimmt
Ja
Nein

In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen den Vergleichstest BMW X3 xDrive30e gegen Mercedes GLC 300 e.

Fazit

Ein defektes Bauteil, schon sind fast 10 Baureihen bei BMW betroffen. Es folgen Auslieferungsstopp und Rückruf – Sicherheit geht vor. Aber der Mangel hinterlässt auch verunsicherte Kunden, die vom Händler telefonisch mal mehr oder weniger umfangreich informiert werden. Wie dem auch sei, die Rückrufe zu defekten Speichern mehren sich, wie zuletzt bei Ford.

BMW X2
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über BMW X2
Mehr zum Thema Rückrufaktion
Ford Kuga PHEV
Neuheiten
Hyundai Kia Logo
Sicherheit
Corvette C8, Fahrbericht
Sicherheit