10/2021, Kosten und Realverbrauch Mercedes C 300 4Matic Avantgarde Hans-Dieter Seufert
Mercedes C200 Limousine selenite grey (2018)
Mercedes C200 Limousine selenite grey (2018)
Mercedes C200 Limousine selenite grey (2018)
Mercedes C200 Limousine selenite grey (2018) 27 Bilder

Mercedes-Rückruf: Probleme mit dem Lenkgetriebe

Mercedes-Rückruf Probleme mit dem Lenkgetriebe

Mercedes muss weltweit 279.443 Fahrzeuge zurückrufen. In Deutschland sind 185.692 Fahrzeuge betroffen.

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) lässt den Automobilhersteller Mercedes in Deutschland 185.692 Fahrzeuge zurückrufen. Weltweit sind 279.443 Fahrzeuge betroffen.

Die Mercedes-Benz AG hat festgestellt, dass bei bestimmten Fahrzeugen die Aluminiumschrauben des Lenkgetriebes bei Beaufschlagung durch Spritzwasser in Kombination mit besonderen regionalen Gegebenheiten, wie etwa besonders aggressive Auftaumedien (Streusalz), korrodieren können.

Mercedes M-Klasse
Sicherheit

Im Falle einer fortgeschrittenen Korrosion könnte die Festigkeit der Schrauben beeinträchtigt werden. Über die Zeit kann insbesondere in Verbindung mit erhöhten Kräften im Rangier- und Parkierbetrieb ein Brechen einer korrodierten Schraube im Einzelfall nicht ausgeschlossen werden. Würden alle drei Befestigungsschrauben brechen, könnte sich das Power-Pack vom Lenkgetriebe lösen. In Folge würde die Lenkkraftunterstützung ausfallen.

Diese Modelle sind in Deutschland vom Rückruf betroffen:

  • Mercedes ML/GL/GLE/GLS (BR 166) aus dem Produktionszeitraum April 2010 bis April 2017
  • Mercedes GLE Coupé (BR 292) aus dem Produktionszeitraum April 2010 bis April 2017
  • Mercedes CLS (BR 218) aus dem Produktionszeitraum April 2010 bis April 2017
  • Mercedes GLC (BR 253) aus dem Produktionszeitraum April 2010 bis April 2017
  • Mercedes GLK (BR 204) aus dem Produktionszeitraum April 2010 bis April 2017
  • Mercedes C-Klasse (BR 205) aus dem Produktionszeitraum April 2010 bis April 2017
  • Mercedes E-Klasse (BR 212, 213) aus dem Produktionszeitraum April 2010 bis April 2017
  • Mercedes E-Klasse Cabrio/Coupé (BR 207, 238) aus dem Produktionszeitraum April 2010 bis April 2017
  • Mercedes S-Klasse (BR 222) aus dem Produktionszeitraum April 2010 bis April 2017
  • Mercedes V-Klasse (BR 447) aus dem Produktionszeitraum Februar 2014 bis August 2017

(weltweit: 279.443 Fahrzeuge / deutschlandweit: 185.692 Fahrzeuge)

Als vorsorgliche Maßnahme werden über die Mercedes-Benz Serviceorganisation bei den betroffenen Fahrzeugen die Schrauben am Lenkgetriebe durch Stahlschrauben ersetzt. Der vorgesehene Werkstattaufenthalt für den Tausch der Schrauben am Lenkgetriebe wird ca. 2,5 Stunden in Anspruch nehmen.

Die KBA-Referenznummer lautet 012425, der Hersteller-Code der Rückrufaktion 4694204.

Umfrage

Wie oft waren Sie schon von Rückrufen betroffen?
36307 Mal abgestimmt
nie
einmal
oft
zu oft

Fazit

Mercedes muss weltweit bei 279.443 Fahrzeugen verschiedener Modelle nachbessern. In Deutschland sind 185.692 Fahrzeuge betroffen. Bei bestimmten Fahrzeugen könnten die Aluminiumschrauben des Lenkgetriebes bei Beaufschlagung durch Spritzwasser in Kombination mit besonderen regionalen Gegebenheiten, wie etwa besonders aggressive Auftaumedien (Streusalz), korrodieren.

Zur Startseite
Verkehr Sicherheit Tesla Autopilot Consumer Reports testet Fahrassistenz-Systeme Teslas Autopilot stürzt ab

Teslas Autopilot kann im Test nicht mit modernen Systemen mithalten.

Mercedes GLK
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes GLK
Mehr zum Thema Rückrufaktion
Citroen C3 Aircross 2017 Fahrbericht
Sicherheit
Mercedes V 300 d
Sicherheit
Volvo XC90, Exterieur
Sicherheit
Mehr anzeigen