Toyota BZ4X Fahrbericht Toyota
Toyota BZ4X Fahrbericht
Toyota BZ4X Fahrbericht
Toyota BZ4X Fahrbericht
Toyota BZ4X Fahrbericht 18 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Rückruf Subaru Solterra und Toyota BZ4X: Räder fallen ab

Rückruf Subaru Solterra und Toyota BZ4X Räder können abfallen

Toyota und Subaru rufen weltweit über 5.000 Elektrofahrzeuge zurück, weil das Risiko besteht, dass sich die Räder lösen könnten.

Die amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) und die Automobilhersteller Toyota und Subaru haben eine Rückrufaktion für die Modelle BZ4X und Solterra gestartet (NHTSA-Fall-Nummer: 22V-444). Gleichzeitig stoppen die Automobilhersteller temporär den Verkauf der Modelle, die erst vor zwei Monaten ihre Markteinführung feierten – auch in Deutschland. In den USA sind 661, weltweit sollen über 5.000 Fahrzeuge betroffen sein.

Toyota Deutschland informiert seine Kunden folgendermaßen: "Unter bestimmten Fahrbedingungen kann es nicht ausgeschlossen werden, dass sich Radnabenbolzen des Toyota bZ4X lösen. Die Ursache des Problems und die Fahrmuster, bei denen dieses Problem auftreten könnte, werden noch untersucht. In Deutschland betrifft dies insgesamt 283 Fahrzeuge (Produktionszeitraum 11/2021 – 06/2022), davon wurden bislang keine Fahrzeuge ausgeliefert. Somit befindet sich kein Fahrzeug in Kundenhand."

Subaru Deutschland schickt aktuell an seine Kunden folgende Informationen: "Im Zuge regelmäßiger Qualitätskontrollen wurden mögliche Probleme mit den Rädern festgestellt. Dies betrifft alle bis zum 15. Juni 2022 produzierten Fahrzeuge. In Deutschland wurde bislang noch kein Solterra ausgeliefert, sodass Kundenfahrzeuge nicht betroffen sind. Erste Kunden werden ihr Fahrzeug voraussichtlich im Spätsommer in Empfang nehmen können."

Von dem Rückruf betroffen sind die folgenden Modellreihen:

  • Subaru Solterra aus dem Produktionszeitraum November 2021 bis 15. Juni 2022 (weltweit: 2.600 Fahrzeuge)
  • Toyota BZ4X aus dem Produktionszeitraum November 2021 bis Juni 2022 (weltweit: 2.700 Fahrzeuge; davon USA: 260, Japan: 110, Kanada: 10, Europa: 2.200 (davon 283 Deutschland))

Umfrage

Wie oft waren Sie schon von Rückrufen betroffen?
31124 Mal abgestimmt
nie
einmal
oft
zu oft

Fazit

Toyota und Subaru müssen bei über 5.000 Fahrzeugen der Modellreihen BZ4X und Solterra nachbessern. Bei bestimmten Fahrzeugen können sich die Räder vom Fahrzeug lösen.

Zur Startseite
Verkehr Sicherheit 08/2022, GP2-Rennwagen auf der Autobahn in Tschechien Neulich in Tschechien Fährt ein GP2-Rennwagen auf der Autobahn

Der Möchtegern-Rennfahrer hat das wohl nicht zum ersten Mal gemacht.

Toyota bZ4X
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Toyota bZ4X
Mehr zum Thema Rückrufaktion
Mercedes-AMG EQE 53 4Matic
Sicherheit
Mercedes C 300 d T-Modell Kosten Realverbrauch
Sicherheit
Lamborghini Huracán Tecnica
Sicherheit
Mehr anzeigen