Pininfarina Battista Pininfarina
Pininfarina Battista
Pininfarina Battista
Pininfarina Battista
Pininfarina Battista 15 Bilder

Pininfarina Battista: In 1,86 Sekunden auf 100 km/h

Pininfarina Battista mit Sprint-Rekord Unfassbar schnell auf 100 km/h

Der elektrische Hypersportler Pininfarina Battista hat laut Hersteller einige Beschleunigungs- und Verzögerungs-Bestmarken aufgestellt. Tempo 100 schafft er in 1,86 Sekunden.

Elektrisch angetriebene Supersportwagen setzen mit ihren enorm leistungs- und drehmomentstarken Antrieben immer neue Bestmarken in Sachen Beschleunigung. Eine ganze Reihe von neuen Rekorden hat jetzt der Pininfarina Battista aufgestellt.

Vier Sprintrekorde einkassiert

Die Basis für die neuen Bestmarken liefert der viermotorige Antriebsstrang mit 1.900 PS und vor allem 2.340 Nm Drehmoment, die quasi aus dem Stand abrufbar sind. Beeindruckend ist bereits die Höchstgeschwindigkeit von 350 km/h des vor Steuern 2,2 Millionen Euro teuren Sportlers. Aber die schaffen auch diverse Wettbewerber mit Verbrennungsmotoren.

Rimac Nevera Top-Speed-Rekord
E-Auto

Wirklich rekordträchtig wird es bei den Spurtzeiten des Zweisitzers aus Italien. Der Hersteller reklamiert für den Battista eine Beschleunigungszeit von nur 1,86 Sekunden, um aus dem Stand auf 100 km/h zu kommen. Für Märkte, die mit Meilen rechnen, stehen 1,79 Sekunden für den Null-auf-60-mph-Run im Datenblatt. Aber auch nach diesen Marken lässt der Elektrodruck kaum nach. 120 mph (193,1 km/h) soll der Battista in 4,49 Sekunden schaffen. 200 km/h in 4,75 Sekunden. Allesamt neue Weltrekorde für ein straßenzugelassenes Auto – egal ob Elektro oder Verbrenner, sagt Pininfarina. Eine Überprüfung von unabhängiger Seite liegt nicht vor.

Automobili Pininfarina Battista Serienproduktion
E-Auto

Wie wenig spektakulär der Battista diese Rekordmarken aus den vier Reifenlaufflächen schüttelt, zeigt das oben eingeklinkte Video. Kein laut aufschreiender Verbrenner, lediglich leicht anschwellendes Elektrogesäusel begleitet die Spurtübungen. Aufgestellt wurden die Rekorde bei der Präsentation des Battista in den Vereinigten Arabischen Emiraten auf dem Dubai Autodrome. Übrigens: Rimac nennt für den Nevera als offizielle Werksangabe für den Spurt von Null auf 100 km/h 1,85 Sekunden. Für den japanischen Elektro-Sportwagen Aspark Owl werden vom Hersteller gar nur 1,69 Sekunden genannt. Bugatti gibt für den 1.500 PS starken Chiron 2,4 Sekunden an.

Formula Student
Alternative Antriebe

Der Pininfarina kann aber nicht nur schnell schnell, er kann auch schnell langsam. Mit seiner Carbon-Keramik-Bremsanlage bremst er wie der Teufel. Aus 100 km/h steht er nach nur 31 Metern – ein Weltrekord-Ergebnis für Elektrofahrzeuge.

Bloch erklärt Beschleunigung

Genießen können diese Extremwerte aber nur maximal 150 Battista-Besitzer weltweit, denn mehr Fahrzeuge werden in über 1.250 Arbeitsstunden je Fahrzeug im italienischen Cambiano nicht gefertigt.

Umfrage

2767 Mal abgestimmt
Wie relevant sind Spurtzeiten?
Nur für das Ego und den Stammtisch.
Wichtig in vielen Verkehrssituationen.

Fazit

Der Pininfarina Battista ist ein Auto, das viele Extreme für sich reklamieren kann: Preis, Leistung, Höchstgeschwindigkeit. Jetzt kommen auch noch Rekordwerte in Sachen Beschleunigung dazu. Die klingen echt beeindruckend, dürften im Alltag aber kaum eine Rolle spielen.

Zur Startseite
Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige Mazda Vision Studie Neuer Mazda MX-5 (NE) ab 2025 Ist das der nächste MX-5?

Der Mazda MX-5 mit dem internen Code NE dürfte 2025 auf den Markt kommen.

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Canoo Pick-up Militärversion
E-Auto
Audi Landjet Artemis Projekt Stop Collage
E-Auto
Sono Sion
E-Auto
Mehr anzeigen