Porsche Vision Turismo Porsche
Porsche Taycan GTS Sport Turismo, Exterieur
Porsche Taycan GTS Sport Turismo, Exterieur
Porsche Taycan GTS Sport Turismo, Exterieur
Porsche Taycan GTS Sport Turismo, Exterieur 20 Bilder

Porsche EV-Zukunft: Neuer Taycan und E-Panamera kommen

Porsche EV-Zukunft Neuer Taycan und E-Panamera kommen

Porsche arbeitet an seinem Elektro-Portfolio und bringt unter dem Motto "electrified luxury" mindestens sieben Elektromodelle bis zum Ende des Jahrzehnts an den Start.

Bereits bekannt sind der rein elektrische Porsche Macan, dessen Einführung sich wegen des Software-Desasters bei Cariad auf 2024 verzögert. Ebenfalls 2024 rollt der elektrische Cayenne auf den Markt – beide SUV bauen auf der Premium Platform Electric (PPE) auf, die zusammen mit Audi entwickelt wird. Sie werden auch gemeinsam im Porsche-Werk in Leipzig produziert.

Porsche E-Macan
E-Auto

Dritter E-SUV "K1" auf SSP-Plattform

Auch aus Leipzig kommt das dritte Modell unter dem internen Code "K1". Der E-SUV ist oberhalb des Cayenne positioniert und ist "eine sehr sportliche Interpretation eines SUV", so Porsche-Chef Blume. Aber, im Gegensatz zu den kleineren SUV basiert der K1 schon auf der neuen VW-eigenen Scalable Systems Platform (SSP), die für die Porsche- und Rimac-Ansprüche auf "Sport" getrimmt ist.

Dieser Super-SUV soll 2025 an den Start gehen. Nahezu gleichzeitig legen die Zuffenhausener auch den Porsche 718 Boxster und den 718 Cayman als Strom-Sportwagen auf. Sie basieren auf einer gekürzten PPE-Plattform, die aber als Porsche Sports Car Platform firmiert und gewichtsoptimiert dank Leichtbaumaterialien ist.

Erlkönig Porsche 718 Boxster EV (983)
Neuheiten

Taycan und Panamera ab 2027

Insgesamt zählen wir schon jetzt fünf Elektromodelle aus dem Hause Porsche. Weiter geht's 2027. Dann steht die zweite Generation des Taycan an, der dann nicht mehr auf der J1-Plattform basiert, sondern auf die SSP wechselt. Die Abmessungen bleiben indes gleich. Auch die SSP erlaubt einen niedrigen Fahrzeugboden und ein schlankes Batteriepaket – beim Nachfolger wird es wieder die bekannten Fußgaragen für die hinteren Passagiere geben.

Dieses Package erlaubt dann auch ab 2027 den Panamera auf elektrisch angetriebene Räder zu stellen. Wenngleich das Modell noch am Anfang der Entwicklung steht, soll es nach einem Bericht britischer Medien ähnliche Abmessungen wie der Panamera mit langem Radstand aus China haben (3.100 mm und 5.199 mm). Damit wäre das Modell ein Konkurrent für den Mercedes EQS oder den Lucid Air. Ab Ende 2023 legt Porsche außerdem noch die dritte Generation des konventionell betriebenen Panamera inklusive Plug-in-Hybrid auf. Die Generation 3 läuft dann zum geplanten Verbrenner-Aus bei Porsche 2030 endgültig aus. Was bleibt? Wann kommt der elektrische Porsche 911?

Umfrage

Welches Porsche Elektro-Modell setzt Sie unter Strom?
2347 Mal abgestimmt
Porsche Macan EV
Porsche Cayenne EV
Porsche-SUV "K1"
Porsche 718 Cayman EV
Porsche 718 Boxster EV
Porsche Taycan
Porsche Panamera EV
Porsche 911 EV
Keinen von denen!

In der Fotoshow zeigen wir Ihnen, wie sich der Porsche Taycan GTS Sport Turismo fährt.

Fazit

Porsche arbeitet kräftig an seinem Elektro-Portfolio. Neben dem Macan und Cayenne EV gibt es die beiden 718 künftig als Stromer und einen großen siebensitzigen SUV. Dazu gesellt sich noch die kommende Generation des Porsche Taycan und erstmals auch der Panamera mit rein elektrischem Antrieb. Unklar ist, was aus dem 911 wird ...

Zur Startseite
Verkehr Politik & Wirtschaft Änderung 2023 Tacho Das ändert sich 2023 für Autofahrer Förder-Ende, Führerschein-Tausch & Maskenpflicht

Mit dem neuen Jahr treten neue Regeln und Vorschriften für Autofahrer in...

Porsche Panamera
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Porsche Panamera
Mehr zum Thema Sportwagen
BMW Z4 M40i, Jaguar F-Type
Tests
Bertone Hypercar Teaser 2022
Neuheiten
Hyundai Pony Concept 1974 und Neuauflage 2023
Neuheiten
Mehr anzeigen