Nicht mehr gebaute Baureihen

Volvo 144, Frontansicht Volvo 144 Highlights der Bremen Classic Motorshow 2015 Volvo 164 Volvo, 240, 1992 Volvo 240 Volvo 240/242/244/245, Seitenansicht Volvo 245 Volvo 262 C Volvo 360, 1988 Volvo 360 Volvo 440, 1990 Volvo 440 Volvo 460, 1994 Volvo 460 Volvo 480 Volvo 740 GL, 1991 Volvo 740 Volvo 760 GLE, 1989 Volvo 760 Volvo 780, 1987 Volvo 780 Volvo 850 Volvo 940, 1996 Volvo 940 Volvo 960, 1995 Volvo 960 Volvo C30 Volvo C30 Volvo C70 Generation II Volvo C70 Volvo P 122 S Amazon (65-70) Volvo P 122 Amazon Volvo P 1800 Volvo PV 444, Frontansicht Volvo PV 444 Volvo PV 544 Volvo S40 Volvo S40 Volvo S70 Volvo S80, Frontansicht Volvo S80 Volvo V50 Volvo V70 Facelift 2013 Volvo V70 Volvo XC70 Facelift 2013 Volvo XC70

Über Volvo

Der Autobauer Volvo wurde 1927 in Schweden gegründet. Von 1999 bis 2010 gehörte die Marke zur Ford Motor Company. Seit 2010 ist Volvo im Besitz der chinesischen Geely-Holding. Seit 1958 ist der schwedische Hersteller in Deutschland vertreten.

Der Name Volvo stammt aus dem Lateinischen und bedeutet "ich rolle". Volvo unterhält drei große Werke in Europa. Dazu zählen die Produktionsstätten in Torslanda und Uddevalla (beide Schweden) sowie ein Werk im belgischen Gent. Zudem unterhält Volvo kleinere Werke in China, Thailand und Malaysia. Volvo hat sich vor allem mit Innovationen im Bereich der aktiven und passiven Sicherheit einen Namen gemacht. So haben die Schweden beispielsweise den Dreipunkt-Sicherheitsgurt sowie die Verbundglasscheibe als erste in Großserie angeboten.

Die Modellpalette von Volvo reicht aktuell vom kompakten Schrägheck-Modell, über Mittelklasse-Limousinen- und -Kombis sowie einer Oberklasselimousine bis zu verschiedenen SUV-Versionen. Für seine Modelle bietet Volvo eine breite Palette an Benzin- und Dieselmotoren an - und zwar als Vier-, Fünf- oder Sechszylinder.