Team

Lando Norris - Formel 1 Pilot

Formel 1 Pilot Lando Norris

Lando Norris ist ein britischer Rennfahrer, der in der Formel 1 für McLaren startet. Auf seinem Weg in die Königsklasse hatte das Top-Talent durch seine Glanzleistungen in den Nachwuchs-Serien schon mächtig für Furore gesorgt.

WM-Punkte

Berichte

Aktuell Formel 1 Crazy Stats GP Italien 2021 Doppelsiege werden selten

Statistisch gesehen, war der McLaren-Doppelsieg ziemlich unwahrscheinlich. Wir haben die verrückten Zahlen zum Italien-Grand-Prix in den Crazy Stats.

Aktuell McLaren-Siegerfeier in Woking Der Pokal kommt nach Hause

McLaren hat den Italien-Sieg mit 850 Mitarbeitern in Woking gefeiert. Ricciardo verriet, wie er die Stunden nach dem Erfolg in Monza verbracht hat.

Aktuell McLaren feiert verdienten Doppelsieg „Da war kein Glück dabei“

McLaren hat den ersten Doppelsieg seit dem Kanada-GP 2010 gefeiert. Nach dem Rennen kochten die Emotionen bei Daniel Ricciardo und Lando Norris hoch.

Aktuell Erster McLaren-Sieg seit 2012? Ricciardo verspricht Attacke

McLaren hat in Monza die große Chance, zum ersten Mal seit dem Brasilien-GP 2012 wieder ein Rennen zu gewinnen. Dazu muss man an Verstappen vorbei.

Aktuell Glückliche Enttäuschung bei Lando Norris McLaren in Monza auf Podiumskurs

Lando Norris hätte im Monza-Qualifying beinahe Max Verstappen ein Bein gestellt. Am Sonntag winkt sogar ein Podium, wenn nichts dazwischen kommt.

Aktuell Crashkosten belasten Budget-Cap Wer bezahlt für Unfallschäden?

Der Highspeed-Unfall von Lando Norris in Spa befeuerte erneut die Frage, ob Unfallschäden aus dem Budgetdeckel rausgerechnet werden sollen.

Aktuell War Norris-Crash vermeidbar? Kritik an Rennleitung

Lando Norris durfte sich ernsthafte Chancen auf die Pole Position ausrechnen. Doch seine Qualifikation endete mit einem Highspeed-Crash in Eau Rouge.

Aktuell F1 Fotos GP Belgien 2021 - Qualifikation Das Wunder-Quali in Bildern

Im Zeittraining zum GP Belgien gab es zwei Wunder. George Russell stellte den Williams auf Platz 2 und Lando Norris entstieg unverletzt einem Wrack.

Aktuell Formel 1 Halbjahres-Noten 2021 Norris auf Weltmeister-Niveau

Welche Fahrer haben sich in den ersten 11 Saisonrennen die besten Noten verdient? Und bei wem fällt das Halbjahreszeugnis enttäuschend aus?

Aktuell Boxenstopp-Fehler bei McLaren Kein Podium, keine Katastrophe

Lando Norris und Daniel Ricciardo reisten mit 22 Zählern vom Heimspiel in Silverstone ab. Doch von Jubel war bei McLaren nach dem Rennen keine Spur.

Aktuell Lando Norris im Interview „Fahre nicht besser als 2020“

McLaren-Star Lando Norris spricht im Interview darüber, warum es bei ihm so viel besser läuft als bei Teamkollege Daniel Ricciardo.

Aktuell Überfall auf Lando Norris Uhr von McLaren-Star geklaut

Lando Norris ist Opfer eines Überfalls geworden. Nach dem Besuch des EM-Finales in London haben Räuber dem Formel-1-Piloten eine teure Uhr geklaut.

Aktuell F1 Fahrer-Noten GP Österreich 2021 Strafe kostet Norris die 10

Max Verstappen verdiente sich beim GP Österreich als einiger Fahrer die Bestnote. Lando Norris verpasste die Zehn wegen seines Duells mit Perez.

Aktuell McLaren-Vorsprung auf Ferrari schmilzt „Beide Autos müssen punkten“

Lando Norris hat in Spielberg gezeigt, dass McLaren immer noch die dritte Kraft ist. Doch das zweite Auto von Daniel Ricciardo sammelte keine Punkte.

Freud und Leid bei McLaren Frust nach Ricciardo-Absturz GP Steiermark

Zwischen den beiden McLaren liegen in Spielberg zehn Startplätze. Eine Erklärung für den Absturz von Daniel Ricciardo hatte man nach dem Quali nicht.

Aktuell McLaren überrennt Ferrari „Freue mich, wenn andere leiden“

McLaren hat im Kampf um WM-Platz drei einen Big Point gelandet. Dabei war die Laune bei den Piloten nach dem Qualifying noch alles andere als gut.

Ricciardo freut sich auf Paul Ricard „Endlich wieder Auslaufzonen“ GP Aserbaidschan

Für McLaren war das Baku-Rennen ein Rückschlag im Kampf um Platz drei. Daniel Ricciardo sieht aber gute Chancen auf Fortschritte in den nächsten GPs.

Aktuell Frust nach Ricciardo-Überrundung Fahrstil passt nicht zum Auto

Der Jubel um das Norris-Podium überdeckte bei McLaren die Pleite von Daniel Ricciardo. Teamchef Andreas Seidl nimmt seinen Piloten in die Pflicht.

Aktuell F1-Noten GP Monaco 2021 Drei Zehner bei Schlafwagen-GP

Der GP Monaco war eine Schlaftablette. Trotzdem räumten drei Fahrer die Bestnote ab. Max Verstappen und seine Verfolger Carlos Sainz und Lando Norris.

Aktuell Spezielle Helm-Designs für Monaco-GP Vintage-Look mit Rennbrille

Acht Fahrer haben sich für den Grand Prix von Monaco besondere Helm-Designs anfertigen lassen. Wir zeigen Ihnen die Spezial-Helme in der Galerie.

Aktuell McLaren bindet Nachwuchs-Star Neuer Vertrag für Lando Norris

McLaren hat den Vertrag mit Lando Norris vorzeitig verlängert. Der erst 21-jährige Brite wird damit langfristig an das Team gebunden.

Aktuell Imola-Platztausch ohne Drama McLaren-Podium dank Stallregie

Wenn ein Team im Rennen einen Platztausch seiner beiden Fahrer anordnet, sorgt das normalerweise für Diskussionen. Nicht so bei McLaren.

Aktuell F1 Taktik-Check Imola Falscher Start für Soft-Reifen

Die Strategen spielten beim zweiten Saisonrennen in Imola eine Nebenrolle. Nur der dritte Platz von Lando Norris wurde über die Taktik entschieden.

Aktuell Fahrer-Noten F1 Imola Nur Norris verdient sich die 10

Verstappen und Hamilton fahren in einer eigenen Liga. Aber sie sitzen auch in den besten Autos. Lando Norris ließ McLaren besonders gut aussehen.

Aktuell Norris verpasst Quali-Sensation Hoher Preis für kleinen Fehler

Lando Norris hätte im Imola-Qualifying eine Sensation schaffen können. Doch die drittbeste Rundennzeit wurde nachträglich gestrichen.

Lando Norris begann seine Karriere 2014 im Kartsport. Nachdem er 2013 Junioren-Meister in der CIK-FIA-Kart-Europameisterschaft geworden war, krönte er seinen Einstieg in den Rennsport ein Jahr später mit dem Weltmeister-Titel. Zudem fuhr er für HHC Motorsport die Ginetta Junior Championship und landete dort auf Platz drei.

Norris' Zeit als Nachwuchsfahrer im Formelsport: seit seinem Einstieg im Jahr 2015 eine einzige Erfolgsgeschichte. Bereits die Premiere-Saison in der britischen Formel 4 entschied er im Carlin-Cockpit mit acht Renn-Siegen für sich. Zudem trat er für Mücke Motorsport bei einzelnen Events der deutschen und italienischen Formel 4 an (ein Renn-Sieg). Mit HHC Motorsport gewann er darüber hinaus zweimal bei einer Veranstaltung der BRDC Formula 4 Championship.

Norris mischt die Nachwuchs-Serien auf

2016 dann der nächste Coup: M2 Competition schickte den jungen Briten in die neuseeländische Toyota Racing Series, und Norris ließ sämtliche Konkurrenten hinter sich. Anschließend bewältigte er in Europa ein Dreifach-Programm. Für Josef Kaufmann Racing bestritt Norris den Formel Renault 2.0 Europacup sowie die nordeuropäischen Formel Renault. Den Titel machte er in beiden Rennserien klar. Nur in der britischen Formel 3, die Norris mit Carlin bestritt, war das Supertalent nicht auf Anhieb der Überflieger. Hier reichte es aber immerhin für Rang acht.

Hinzu kamen einige Gaststarts in der europäischen Formel 3 und die Teilnahme beim Macau Grand Prix. Für seine überragenden Nachwuchs-Leistungen erhielt der Youngster den McLaren Autosport BRDC Award und den Titel als Autosport British Club Driver of the Year.

Noch zwei Jahre bis zur Königsklasse

2017 fuhr Norris mit Carlin die komplette Saison der europäischen Formel 3 und – Sie ahnen es – tütete auch hier auf Anhieb den EM-Titel ein. Kein Wunder also, dass das McLaren F1 Team den Youngster bereits Anfang des Jahres in seinen Nachwuchs-Kader aufgenommen hatte.

Als Carlin Norris 2018 das Vertrauen für die Formel 2 schenkte, hätten viele Experten erneut einen Durchmarsch erwartet. Der blieb jedoch aus, denn Mercedes-Junior George Russell war am Ende noch einen Tick schneller und verwies Norris auf Platz zwei.

F1-Debüt für McLaren

Aber die McLaren-Verantwortlichen waren sich längst sicher: Dieses Ausnahme-Talent gehörte in die Königsklasse. Hätte ihm der Rennstall kein Cockpit geboten, wäre der Junior-Pilot auf dem freien Markt gelandet. Sowohl Mercedes als auch Red Bull hatten die Fühler schon ausgestreckt. Doch spätestens als Fernando Alonso seinen Rücktritt bei McLaren bekannt gab, war die Verpflichtung als Stammfahrer für 2019 geritzt.

Sein F1-Debüt in Australien beendete Norris er auf dem zwölften Platz. Beim darauffolgenden Rennen in Bahrain fuhr er bereits auf Rang sechs und somit in die Punkte. Die Premiere-Saison schloss er als Elfter ab – eine respektable Leistung fürs erste Jahr im Oberhaus.

Erstes Podium für Norris

Grund zu feiern gab es für Norris dann gleich zum Auftakt der Saison 2020 in Österreich. Eigentlich hatte er die Ziellinie als Vierter überquert. Doch eine Zeitstrafe für Lewis Hamilton hievte ihn nachträglich aufs Treppchen – ein Riesenerfolg für ihn und das gesamte McLaren-Team. In der WM-Endwertung reichte es für Rang neun.

2021 ist Norris wieder für McLaren am Start. Mit dem Australier Daniel Ricciardo stellte ihm der Rennstall einen ehrgeizigen Teamkollegen zur Seite.